Dienstag, 15. Juli 2014

Echter Psychoterror





Amanda Maciel

Das wirst du bereuen




Alle Welt denkt, dass Emma Putnam sich umgebracht hat, weil wir sie Schlampe genannt haben – und nicht weil sie eine Schlampe war. Echt klasse.
Sara und ihre beste Freundin Brielle müssen sich vor Gericht verantworten – 
angeklagt, ihre Mitschülerin Emma gemobbt und in den Tod getrieben zu haben. 
Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat. Ein 
kleiner Denkzettel über Facebook muss da schon drin sein, finden die 
Freundinnen. Doch dann verselbstständigen sich die Dinge und plötzlich ist Emma 
tot …
Ein Roman, der einen so schnell nicht mehr loslässt






Ab 14 Jahren
Boje
Hardcover, 300 Seiten 
ISBN: 978-3-414-82406-6
14,99 Euro




Ehrlich gesagt hat mir das Lesen des Buches "das wirst du bereuen" nicht einen Moment Freude bereitet, denn ich war eigentlich die ganze Zeit über nur stinksauer. Sara und Brielle sind die oberflächlichsten Protagonisten in Büchern die mir je begegnet sind. Es ist wirklich krass, was sie Emma Putnam antun und dabei nicht einen Moment lang Schuld empfinden. Ich hätte die beiden Damen gerne geschüttelt um ihnen etwas Verstand beizubringen, stattdessen muss ich tatenlos weiterlesen und wurde von Seite zu Seite immer fassungsloser. Mobbing ist immer schlimm und es ist auch nicht mein erstes Buch über das Thema, aber das erste Buch bei dem ich echt Bauchschmerzen bekommen habe. Die Story könnte so wie sie geschrieben steht tatsächlich geschehen, denn es wird immer Menschen geben die sich aus Eifersucht dazu hinreißen lassen andere Menschen fertig zu machen. Was ich mich die ganze Zeit gefragt habe ist, ob Emma wirklich die Schlampe war zu der sie von Brielle und Sara gemacht wurde. Emma tritt nur als Nebenperson auf und daher gab es keine Möglichkeit sie näher kennen zu lernen. Für Brielle und Sara stand dies natürlich nicht im Raum, denn sie verachten Emma und machen ihr das Leben schwer. Sie vergreifen sich verbal und mit diversen Taten an einer Person die wenn ich es richtig verstanden haben schon eine psychische Erkrankung aufweist. Da frage ich mich tatsächlich, wer ist hier krank? Mobbing zieht oft weite Kreise und entwickelt manchmal ein echtes Eigenleben. Ich glaube, das man letztendlich irgendwann glaubt was einem andere erzählen. Brielle ist dabei sehr geschickt und zieht Sara die mir auch recht labil erscheint in ihren Bann. Sara will eigentlich nur ihren Freund Dylan zurück, egal um welchen Preis. Das sie mit ihrem Wunsch ein Leben zerstört ist völlig egal. Ich war darüber entsetzt und konnte daher Sara und Brielle nichts positives abgewinnen. Richtig schlimm empfand ich auch den Jargon, den Umgangston miteinander. Sollte mich eine meiner Freundinnen mit Bitch / Schlampe anreden, wäre sie die längste Zeit meine Freundin gewesen.

Letztendlich erhalten wir einen Jugendroman, der mich echt bewegt hat und zwar in dem er echte Wut in mir entfacht hat. Es ist auch nicht tröstlich für mich, das Sara und Brielle für ihren Rufmord und die Tatsache, das Emma sich das Leben genommen hat, da es für sie unerträglich wurde, bestraft wurden. Die Rückblenden was zuvor passierten, bevor es zum Prozess kommt, zeigen auf wie sich alles hochgeschaukelt hat und Sara immer mehr in die Falle Mobbing getreten ist. Leider ist sie sich keiner Schuld bewusst und das hat mich rasend gemacht. Für mich als Leser ist ganz klar ersichtlich, das Brielle zwar die Strippenzieherin ist, Sara ihre Hände aber auch nicht in Unschuld baden kann und sich definitiv zur Mittäterin macht. Was hat Sara letztendlich gewonnen?

Von mir eine Leseempfehlung für "das wirst du bereuen", wobei mir immer noch nicht ersichtlich ist, worauf der Titel anspielt. Ist es Emma, die dafür bestraft wird, das sie sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat oder ist es letztendlich doch Sara die ein Schuldgefühl entwickelt? Finde es heraus und teile es mir dann bitte mit ☺

1 Kommentar:

  1. Hi Mel!
    Auf das Buch bin ich auch schon aufmerksam geworden. Das ist die erste Rezi, die ich dazu lese. Ich hab schon andauernd überlegt, ob das Buch etwas für mich ist, aber ich denke eher nicht. DENN schon nach dem lesen deiner Rezi, gehen mir die Mobbing Täter übelst auf den Senkel ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen