Montag, 9. Juni 2014

Zuckerstück und Säurebad



Colleen Hoover: Weil ich Will liebe (mp3)

Interpret: Jacob Weigert
Gesamtspielzeit: 08:41:36
Ungekürzte Lesung

Nach dem Tod von Laykens Mutter kümmern sich Will und Layken gemeinsam um ihre kleinen Brüder. Sie versuchen trotz aller Hindernisse und Alltagsprobleme ihre Liebe zu genießen. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation und fängt an, Wills Gefühle und ihre Liebe in Frage zu stellen. Kann Will Layken beweisen, wie sehr er sie liebt?

Das gleichnamige Buch, aus dem amerikanischen Englisch von Katarina Ganslandt, ist im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.



mp3-CD • ISBN 978-3-8337-3211-9

Jumbo Verlag

14,99 Euro

Hörprobe: Weil ich Will liebe





Ich bin dankbar, das ich mich einem wunderbaren Hörgenuss hingeben konnte, um erneut der bezaubernden Liebesgeschichte rund um Will und Layken zu lauschen. Die Stimme von Jacob Weigert zuzuhören war ganz besonders, da er es verstanden hat Emotionen hineinzulegen, die zu der jeweiligen Situation passten. Mein Dank an den Jumbo Verlag, die mir dieses ermöglicht haben.

"Weil ich Layken liebe" habe ich sowohl gelesen, als auch das Hörbuch gehört. Beides hatte mich sehr zufrieden gestellt, da ich mich sofort in die Story verliebt hatte. Zuzuhören war definitiv um einiges intensiver und ich habe tatsächlich das eine oder andere Tränchen vergossen. Was wohl die anderen Autofahrer von mir dachten? Meist genieße ich Hörbücher nämlich auf meinem Arbeitsweg, da es mich herrlich entspannt. "Weil ich Will liebe" hat mich also einige Zeit begleitet und ich war ehrlich gesagt schon ein klein wenig traurig, das die Story nun beendet ist. Dies ist mein ganz persönliches Säurebad des Tages. Mein Zuckerstück ist Kirsten, das Nachbarsmädchen, welches durch ihre altkluge und witzige Art mein Herz im Sturm erobern konnte. Sie peppt die Story um einiges auf und ich finde sie wirklich toll gezeichnet. Warum Säurebad und Zuckestück? Eine tolle Gewohnheit der kleinen Familie, die aus Bruder und Schwester oder auch Bruder und Bruder besteht den Tag Revue passieren zu lassen, indem sie etwas positives (Zuckerstück) oder etwas negatives (Säurebad) benennen und so den anderen ihren Tag mitteilen. Ich fand die Idee prima und würde sie am liebsten innerhalb meiner Familie übernehmen.

Auch in "Weil ich Will liebe" begegnet uns Poetry Slam, aber viel, viel weniger als im ersten Buch, was ich nicht vermisst, sondern nur bemerkt habe. Das was an Poetry Slam zutage tritt ist so schön, das ich mich wirklich zusammenreißen musste um nicht zu heulen. Ich mag diese Art seine Liebe auszudrücken, obwohl ich den anderen Slam in der Schule auch sehr bewegend fand, aber darauf gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn ich erwarte einfach, das ihr euch das Buch selbst zu Gemüte führt, denn auch wenn wir hier Wills Sicht der Dinge erleben, die er in Tagebuchform wiedergibt, bin ich sicher das er auch euer Herz gewinnen kann, so wie es Layken in "Weil ich Layken liebe" getan hat. Manchmal hätte ich Will gerne geschüttelt, aber anderseits konnte ich auch Layken nicht verstehen. Sie stehen sich selbst im Weg, anstatt sich auszusprechen, vielleicht anzubrüllen, dann aber wieder alles bereinigt wissen. So schmollte jeder vor sich hin anstatt die Dinge anzugehen.

„In jeder Beziehung gibt es die Momente, in denen es passiert. Momente, in denen es passiert. Momente, in denen man sich zum ersten Mal und dann immer wieder aufs Neue verliebt .....…“ 
(Zitat  S.237)


Besonders hervorheben möchte ich die Weisheiten, die Julia ihrer Tochter und Will mit auf den Weg gibt anhand von selbst gebastelten Sternen, die innen mit einem Zitat bestückt sind. Die Zitate treffen recht oft genau den Nagel auf dem Kopf und werden für Will und Layken sehr, sehr wichtig. Es ist sehr wertvoll etwas von seinen Eltern zu haben, die einen begleiten, wenn man nicht mehr weiter weiß, da es Mut macht und auch neue Kraft gibt. Nicht nur, das Will und Layken für ihre jüngeren Brüder sorgen müssen, sie haben selbst ihre eigenen inneren Kämpfe auszustehen. Vaughn ist lediglich der Auslöser, das Layken Zweifel kommen, obwohl ich auch nicht nachvollziehen kann, das Will das Aufeinandertreffen mit Vaughn verheimlicht. Nun gut, es ist nicht meine Liebesgeschichte, aber es braucht einfach viel zu lange Zeit bis Will erkennt, was Vaughn für ein Miststück ist und wer die wirklichen und wahrhaftigen Freunde sind. Die Erkenntnis tut vielleicht im ersten Moment weh, aber es ist kein großer Verlust. Eddie und Gavin sind authentisch und ehrlich, auch wenn sie im zweiten Band ihr eigenes Päckchen tragen müssen.

„Das waren wir. Aber die Dinge haben sich geändert. Auch Freundschaften verändern sich. Manche Freunde verliert man, dafür findet man andere.“ 
(Zitat S. 284) 


Klar gibt es hier auch wieder jede Menge Kitsch und Schmalz, aber das war genau das, was ich hören wollte. Ich wollte mich erneut auf Will und Layken einlassen und ihrer Liebesgeschichte lauschen. Ich habe es sehr genossen und nehme nun wehmütig Abschied, denn diese Episode meines Lebens ist beendet. Mehr Will und Layken geht nicht. Es ist alles gesagt!  Das Ende überzeugt, auch wenn völlig überspitzt, aber dennoch genau das was ich brauchte und gesucht habe.


Von mir eine Hörempfehlung für "Weil ich Will liebe" Eine ganz bezaubernde  und besondere Liebesgeschichte, die mich begeistern konnte!







1 Kommentar:

  1. Hallo :)
    Ganz tolle Rezension! Ich kann verstehen, dass dir das Buch gut gefallen hat, auch ich fand Kiersten echt super toll! Und die Sprüche von Julia fand ich auch klasse, eine richtig süße Idee. Mir war das alles allerdings zu gewollt dramatisch, auch mit dem Unfall und zu viel Kitsch, vor allem am Ende >.< ich bin mal gespannt, wie Teil 3 wird O.o so viel Potential bietet Teil 2 ja nicht...
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen