Sonntag, 18. Mai 2014

Buchpost *20*

Guten Morgen,

in dieser Woche hat sich viel getan in unserer Familie und dafür bin ich sehr dankbar. Meine Tochter wird am Donnerstag stationär in die Kinderklinik aufgenommen und dann klärt sich hoffentlich, ob der Krampfanfall in der Nacht einmal war oder ob sie tatsächlich unter Epilepsie leidet. Mich belastet diese Situation doch sehr und ich bin beruhigt darüber, das sich etwas tut und mein Kind hoffentlich Hilfe bekommt. Ich selbst bin immer noch auf der Suche nach einem Praxisbetrieb, damit meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin am 1.8. starten kann. Es ist wirklich zur Zeit viel los bei uns und daher fehlt mir natürlich die Zeit und auch die Lust um intensiv zu bloggen, obwohl es mich eigentlich sehr entspannt eine Rezension zu schreiben, aber ich habe einfach andere Dinge im Kopf. Die Neuzugänge der 20. KW möchte ich euch aber dennoch nicht vorenthalten.





"Zero - Sie wissen was du tust" ist ein Thriller, den ich für die Lesechallenge auf Lovelybooks lesen darf. Gestern habe ich ihn beendet und werde ich heute noch an die Rezension zum Buch machen, obwohl es mir sicherlich schwer fallen wird meine Gedanken zu ordnen, denn das Buch ist wirklich beängstigend. Es zeigt auf das wir durch unseren Internetkonsum sehr gläsern sind und ich war gestern schon nah dran meinen Blog und meinen Facebookaccount zu löschen. 

"Ich liebe Dich bis in den Tod" konnte ich mir ertauschen und wie ihr sehen werdet sind diese Woche fast ausschließlich Thriller in mein Bücherregal eingezogen. Für die Krimi / Thriller Challenge sehr hilfreich und über mich sagt es wieder einmal aus, das Thriller definitiv zu meiner liebsten Genre gehört. Wer an der Challenge teilnehmen will kann jederzeit einsteigen. Das Thriller Team schwächelt etwas, obwohl ich mit 33 gelesenen und rezensierten Thrillern für mein Team schon einen guten Beitrag geleistet habe.






"Das Leben ist kein Ponyhof" ist ein wirklich amüsantes Buch, welches mich wirklich zum Schmunzeln bringen konnte. Wer also ein Buch sucht, welches er nicht zu ernst nehmen kann, wird sich beim lesen entspannen können und sicherlich auch hier und da ein Lächeln im Gesicht tragen. Meine Rezension findest du HIER!

"Eene Meene: Einer lebt, einer stirbt" ist mein aktuelles Buch, da ich es für eine Leserunde lesen darf. Hier hat der Verlag jeweils ein rotes oder grünes Cover zur Wahl gestellt. Ein echt pfiffiger Schachzug muss ich sagen und auch wenn ich das Cover lieber in rot gehabt hätte, hat mir der Verlag das grüne zukommen lassen. Macht nix, denn am Inhalt wird sich der Thriller ja nicht verändert haben.

Mit der buchrättin, die seit einiger Zeit wieder bloggt -> HIER! habe ich "Code Black " ertauscht und dabei mein zweites Eulenlesezeichen erhalten. Ist es nicht bezaubernd? Die nächste Thaliafiliale wird demnächst erstürmt um mir welche zum Verschenken zu besorgen, da ich sie wirklich toll finde. Online konnte ich sie leider nicht entdecken.



"Lolo" ist ein Schicksalsbericht über eine junge Frau, die durch einen Unfall ihre Hand und eines ihrer Augen eingebüßt hat und durch ihr Buch anderen Menschen Mut machen will. Ich bin wirklich gespannt, ob es mich anrühren kann.




Startet gut in die neue Lesewoche
Viele Grüße,
Mel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen