Dienstag, 29. April 2014

Hypnoseopfer




EISKALTER SCHLAF: Poesie des Bösen

Thriller
von Astrid Korten 

Seiten: (ca.) 409

ISBN: eBook 978-3-95520-310-8


im mobi Format HIER! 



„Ich glaube, meine Erinnerung kehrt zurück. Ich habe Angst davor, denn ich spüre, rieche und schmecke ihn, meinen Peiniger.“

Gibt es Alpträume, aus denen ein Opfer nicht erwachen kann? Anna wurde von einem brutalen Serienkiller entführt. Zwar konnte Kommissar Benedikt van Cleef ihr das Leben retten, doch auch Jahre später hat Anna das Grauen nicht vergessen. Schlimmer noch: Sie beginnt, zunehmend die Kontrolle über sich zu verlieren. Kann eine Hypnosetherapie ihr helfen, das zurückliegende Kapitel abzuschließen – oder wird dadurch neuen Schrecken die Tür geöffnet? Zur gleichen Zeit ermittelt Benedikt van Cleef in einem anderen Fall. Die Spuren 
führen weit in die Vergangenheit zurück – und zu einem bestialischen Verbrechen, das noch immer nicht gesühnt wurde …

Ein Ermittler. Zwei Opfer. Sind Sie bereit für die Poesie des Bösen?


XXL LESEPROBE!



Nachdem ich von "Eiskalte Urmarmung - Poesie der Angst" wirklich begeistert war, fand ich "Eiskalter Schlaf - Poesie des Bösen" leider nur durchwachsen. Der Thriller knüpft an das Geschehen an und lässt mir aber zu viele Dinge unaufgeklärt. Spannend ist er definitiv, aber konnte mich leider nicht auf ganzer Linie überzeugen.

Vieles, was Anna erlebt hat, nachdem sie entführt worden war wird offenbart. Ich fand interessant, was letztendlich alles durch Hypnose zum Vorschein gebracht werden kann, dennoch frage ich mich die ganze Zeit wie Bobby Katherina, Annas Tochter beeinflusst hat. So wirklich geklärt wird dies nicht und daher hat der Thriller für mich leider keinen wirklichen Abschluss gehabt oder war ich nur zu blöd um zwischen den Zeilen zu lesen?

Auch wenn der Thriller auf seinen Vorgänger aufbaut, kann man beide völlig unabhängig voneinander lesen. Es wird zwar sehr auf den ersten Teil aufgebaut, dennoch ist es nicht schwierig der neuen Handlung zu folgen.

Mir fehlte leider hin und wieder der Thrill, der mich vorher überzeugen konnte und ich mich deshalb auf BloggdeinBuch auf das eBook bewarb. Ich hoffte auf Nervenkitzel und Hochspannung. Bekommen habe ich ein gut geschriebenes Buch, welches aber hier und da noch an Aufklärungsarbeit an den Leser bedarf, da ich keine Psychologin bin und nicht weiß, inwieweit man seine Opfer / seine Patienten beeinflussen kann. Anna verändert sich sehr durch die Hypnose und diese Tatsache ist meiner Meinung nach wirklich gruselig und beängstigend. Wo ist hier Fiktion und wo Wahrheit? Ist es möglich Menschen durch Suggestion zu beeinflussen?

Von mir gibt es leider nur eine eingeschränkte Leseempfehlung für "Eiskalter Schlaf - Poesie des Bösen". Ein Thriller, der seinen Vorgänger leider nicht übertreffen konnte. Schade!

1 Kommentar:

  1. Hallo Mel,

    ein kleines Offtopic:

    Da du letztes Jahr bei der Bookshouse/Sieben Verlags Challenge teilgenommen hast, wollte ich dich fragen, ob du Lust hast, auch an der Sieben Verlags Challenge teilzunehmen? Diese geht vom 01.05. - 31.12. und in dem Zeitraum sollen 5 Bücher des Sieben verlags gelesen werden.

    Würde mich freuen, wenn du mitmachst!
    Weitere Infos gibt es hier:
    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/04/start-der-sieben-verlags-challenge.html

    LG Desiree

    AntwortenLöschen