Samstag, 12. April 2014

Genügend Spannung für Jung und Alt


Die Schattenbande legt los!

Band 1
Ab 10 Jahren / 240 Seiten
 12,99 €  
ISBN: 978-3-7607-9936-0


Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande!Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung fordert … 

Als Otto verdächtigt wird, eine ehrwürdige Großfürstin umgebracht zu haben, müssen die Schatten handeln! Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Welche Bedeutung hat das letzte Wort, das die Großfürstin mit Mühe über die Lippen brachte: Soljanka? Und was sind die sagenumwobenen »Tränen der Zarin«, von denen die Schatten bei ihrer Spurensuche erfahren? 

Immer tiefer geraten die Kinder in eine Welt voller zwielichtiger Gestalten, wovon eine ihnen letztlich den Weg aus dem Dunkel zeigt: Madame Fatale aus der »Schwarzen Katze« ...

weitere Ausgaben der Reihe: Die Schattenbande jagt den Entführer







Ich habe mich sehr gefreut als ich auf BloggdeinBuch ein weiteres Buch von Gina Mayer entdeckte, denn ich habe von der Autorin schon einiges anderes gelesen, (Das Maikäfermädchen, In guten wie in toten Tagen und Morgen wirst du sterben) Bücher die mich regelrecht begeistern konnten. Ein Kinderbuch gemeinsam mit Frank M. Reifenberg klang interessant und zeigte mir die Autorin von einer ganz anderen Seite. 

Wir haben hier ein wirklich spannendes Kinderbuch, zu dem man leicht Parallelen zum Klassiker Oliver Twist ziehen könnte, obwohl auch ein leichter Touch von TKKG und den Pfefferkörnern vorhanden ist. Alle dieses macht "Die Schattenbande legt los" zu einem wirklich faszinierenden und spannenden Buch für Jungs und Mädchen gleichermaßen. Kein Wunder das sich dieses Buch durchgesetzt hat und mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet wurde. Es bietet durch seine eingestreuten Zeitungsartikel und Illustrationen jede Menge Lesespaß und begeistert sicherlich nicht nur Kinder. Ich konnte mich komplett auf das Buch einlassen, welches  schon alleine dadurch brillieren kann, das die Protagonisten Jungen und auch Mädchen gleichermaßen ansprechen werden. 



Die Diebesbande "Die Schattenbande" stiehlt nur um zu überleben, denn sie sind Waisenkinder die sich zusammengetan haben um im Berlin der 20er Jahre diverse Abenteuer zu erleben. Das Abenteuer lässt auch nicht lange auf sich warten, denn Otto wird verdächtigt einen Mord begangen zu haben. Er befand sich einfach zu dem Zeitpunkt am falschen Ort wird sogleich verhaftet. Gut, wenn man Freunde hat die füreinander einstehen und nun alles daran setzen Ottos Schuld zu beweisen.

Wie schon erwähnt wird die Story durch Illustrationen im Comicstil und Überschriften zu den jeweiligen Kapiteln aufgepeppt und motivieren sicherlich auch den jungen Leser / die Leserin weiterzulesen. Die Kapitel sind kurz und knackig und überfordern so selbst Lesemuffel nicht. Meinen Sohn hätte ich vielleicht mit diesem Buch auch ans Lesen bekommen, aber nun ist es zu spät, denn mit fast 18 Jahren würde er mich sicherlich auslachen, wenn ich ihm dieses Buch präsentieren würde. Es ist leider einige Jahre zu spät für uns erschienen. Nun konnte ich mich daran erfreuen und konnte wieder einmal feststellen, das Gina Mayer auch im Genre Kinder und Jugendbuch glänzen kann. Von mir definitiv eine Leseempfehlung für ein ganz besonderes Buch, welches sicherlich nicht nur junge Leser/innen begeistern wird. Die Story hat mächtig Potential und zeigt uns auf wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind. Durch die verschiedenen Charaktere wird aufgezeigt wie man sich dennoch ergänzen kann und Dinge bestreiten kann die auf den ersten Blick ausweglos erscheinen. Natürlich wird auch hier und da berlinert und das peppt dann auch nochmal so richtig auf. Auf jeden Fall ein spannender und liebenswerter Lesegenuss.

5 Sterne und zwar HIER! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen