Dienstag, 15. April 2014

Deine Sprache der Liebe entdecken



Der Millionenseller aus den USA

Gary Chapman

Die fünf Sprachen der Liebe

Wie Kommunikation in der Ehe gelingt
Gute Nachricht für alle, denen ein Küsschen nicht mehr reicht: Es gibt 5 Wege, dem anderen seine Liebe mitzuteilen. Gehen Sie ans Werk, lernen Sie die persönliche Liebessprache desjenigen, der Ihnen am meisten bedeutet, und wenden Sie diese Sprache unbeirrt an - Sie werden die Veränderung zum Guten erleben. Denn Liebe, die bei anderen auch ankommt, wird selbst dort Gegenliebe wecken, wo Sie es nicht mehr für möglich hielten.

224 Seiten, ISBN: 978-3-86122-126-5, 12,95 Euro
30. Auflage, erstmals erschienen im April 1994





"Die fünf Sprachen der Liebe" ist ein ganz besonderer Ratgeber für Ehepaare und meiner Meinung nach ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wer Ehe erfahren und ausleben will, hat tief in sich den Wunsch sich komplett auf den Partner einzulassen. Natürlich wird es dennoch weiterhin eine erschreckend hohe Scheidungsrate geben, aber wer die Sprache der Liebe des Partners sprechen lernen möchte, wird erfahren, das es um einiges zufriedener machen wird, als wenn ich die Bedürfnisse des Partners übersehe und man sich auseinanderlebt, was wirklich schnell geschehen kann. Nach 19 Ehejahren zwischen heiter hoch wolkig, bedeckt, stürmisch und Eiseskälte kann ich sagen, das je mehr ich mich auf meinen Mann einlasse wir um einiges besser miteinander leben können, auch wenn unsere Sprache der Liebe unterschiedlicher nicht sein könnte. Hinten im Ratgeber gibt es einen Test für Mann und Frau und das Ergebnis meines Mannes hat mich nicht wirklich überrascht, dafür mein Testergebnis umso mehr. Wusste ich doch schon immer, das mein Mann eher der zärtliche Typ ist, während ich mich eher im Bereich Geschenke sah. Lob und Anerkennung hätte ich auch noch in Erwägung gezogen, denn wer blüht nicht auf, wenn es liebende und wohltuende Worte regnet. Meine Sprache der Liebe ist interessanterweise "Hilfsbereitschaft" und jetzt geht mir auch ein Licht darüber auf, weshalb ich mich schon am Morgen über nicht weggeräumtes Frühstücksgeschirr ärgere oder über Schuhe die überall im Weg zu stehen scheinen. 
Einige der Sprachen habe ich nun schon erwähnt und will sie dennoch noch einmal aufführen:
Lob und Anerkennung
Geschenke
Hilfsbereitschaft
Zweisamkeit
Zärtlichkeit
Zu jeder Sprache gibt es ein Kapitel mit Fallbeispielen aus der Praxis, daher wirkt dieses Buch nicht als Sachbuch, sondern sehr authentisch, denn es ist nachvollziehbar und erfahrbar. Einiges stand mir deutlich vor Augen, während anderes für mich, da es mich nicht betrifft eher oberflächlich blieb, da es nicht meine Sprache der Liebe betrifft. Normalerweise bin ich in anderes Test dieser Art mehrfach betroffen, aber dieses Mal kristallisierte sich eine Sprache ganz deutlich heraus. Für mich sehr bedeutsam und auch wenn ich vor vielen Jahren "Die fünf Sprachen der Liebe" angefangen hatte zu lesen, ist es mir zu diesem Zeitpunkt als ich es erneut las viel, viel näher gegangen als zuvor. Wir stecken zwar z.Zt. in keiner Krise, aber wer lange genug verheiratet ist, weiß, das ein Gewitter immer dann aufzieht, wenn man am wenigsten damit rechnet.
"Du verbringst viel mehr Zeit mit deinen Freunden als mit mir!" 
"Immer muss ich hinter dir herräumen!"
"Du liebst mich nicht mehr"
"Wann haben wir das letzte Mal miteinander geredet?"
"Du schläfst nicht mehr mit mir!"
"Hörst du mir überhaupt zu?"
........................................................

Dieses oder jenes könnte direkt aus einem Gespräch mit meinem Partner stammen und dennoch weiß ich, das es auch vielen meiner Freundinnen so ergeht. Männer und Frauen ticken meist unterschiedlich, aber wer in seiner Ehe Halt und Geborgenheit sucht, sollte sich auf die Sprache der Liebe seines Mannes / seiner Frau einlassen können, denn ich merke schon seit wenigen Tagen, wie es uns verändert. Wir haben natürlich intensiv über unsere Sprachen der Liebe gesprochen und ich habe um einiges gebeten, was mich immer wieder traurig macht und doch nur ein Handgriff ist um mich zu erfreuen. Schuhschrank auf, Schuhe rein, Tür zu. Ganz einfach, oder? Von mir wird im Gegenzug natürlich auch erwartet, das ich mich der Sprache der Liebe meines Mannes widme und es kostet tatsächlich keine Überwindung mehr zu Umarmen oder eine kleine Berührung hier und da einfließen zu lassen um meinem Mann zu zeigen wie sehr ich ihn liebe.

Ich konnte mich komplett auf den Ratgeber einlassen und habe vieles begreifen und umsetzen können, da es mir authentisch erschien. "Die fünf Sprachen der Liebe" sind auch auf meine Kinder anwendbar und während ich die eine oder andere Vermutung habe, welche der Sprachen es sein könnte, werde ich weiter beobachten und anwenden, damit auch meine Kinder in einem Elternhaus aufwachsen können, in der ihre Sprache der Liebe gesprochen wird. 

Ein tolles Buch, leicht zu lesen und wirklich wertvoll. Absolut empfehlenswert! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen