Mittwoch, 18. Dezember 2013

Ich hab geträumt von dir ☺




KRISTAN HIGGINS

Ich habe mich verträumt



ISBN 978-3-86278-724-1
8,99 EUR [D]  
400 Seiten
ISBN eBook 978-3-86278-774-6 8,99 EUR [D]

Er ist groß, gut aussehend, erfolgreich, liebevoll, einfühlsam - und existiert nur in ihrer Fantasie. Weil Grace es leid ist, sich ständig Bemerkungen über ihren Singlestatus anzuhören, erfindet sie kurzerhand einen Verehrer. Dumm nur, dass sich die Geschichte schnell herumspricht - und auch ihrem neuen Nachbarn Cal zu Ohren kommt. Der erstaunlich viel Ähnlichkeit mit ihrem Traummann hat...
Doch bevor Grace sich näher mit ihm beschäftigen kann, muss sie ein paar katastrophale Blind Dates hinter sich bringen, ihren Exfreund auf seiner Hochzeit mit einem Kinnhaken niederstrecken und ein paar Senioren Tanzunterricht geben.



Leseprobe!



Mit "Ich hab mich verträumt" ist der Autorin ein wirklich charmanter Liebesroman gelungen, der mir eigentlich rund um jede Zeile ein Grinsen ins Gesicht gezaubert hat. Angezogen vom wirklich witzigen Cover, welches ja schon darauf hindeutet um was für einen Roman es sich handeln wird, landete das Buch auf meiner Wunschliste. Einige Rezensionen sprachen für das Buch und so freute ich mich riesig als ich es eines Tages aus dem Briefkasten fischte, da es mir geschenkt wurde. Es lag nicht lange im Regal, denn der Dezember verlangt einfach nach herzerfrischender Lektüre. Einmal angefangen verliebte ich mich sogleich in Grace unsere Hauptprotagonistin, da sie mich immer wieder zum Schmunzeln bringen konnte. Grace ist so herrlich chaotisch das es eine Wonne ist sie auf der Suche nach ihrem Traummann zu begleiten. Single zu sein, ist nämlich in ihrer Familie fast schon eine Schande und was bleibt da anderes übrig als einen zu erfinden? Ab da hat Grace ein klein wenig Ruhe und kann die Hochzeitsplanung ihrer jüngeren Schwester begleiten ohne andauernd mitleidige Blicke zu ernten. Grace hat dennoch ein großes Päckchen zu tragen und zwar besteht dieses aus der Erkenntnis nicht immer nur für andere zu verzichten, sondern selbst zu leben und sich auch Dinge zu gönnen, die vielleicht ein anderer gerne gehabt hätte. Ich hatte oft das Gefühl, das Grace sich immer hinten anstellt und sich im Schatten ihrer beiden Schwestern befindet. Wir haben hier also nicht nur ganz viel Liebe und Herzschmerz, sondern auch eine faustdicke Lüge, die Grace irgendwann die Beine zu brechen droht, denn die Lüge verselbstständigt sich und wird ein großes Hindernis auf der Suche nach dem Traummann. Cal, ihr Nachbar scheint so ein Prachtexemplar zu sein, wenn denn nicht seine Vorstrafen wären, aber verdient nicht jeder eine zweite Chance? Amüsant und ausschmückend schafft die Autorin mich zu überzeugen, denn dieser Situationskomik beizuwohnen hat mir wirklich gefallen. "Ich hab mich verträumt" bietet alles was ein Frauenherz beim Lesen begehrt und daher natürlich eine Leseempfehlung von mir!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen