Montag, 11. November 2013

Liebe wie im Film?





ALI MCNAMARA

Tatsächlich Liebe in Notting Hill

Roman

Originaltitel: From Notting Hill With Love ... Actually
Originalverlag: Sphere
Aus dem Englischen von Sina Baumanns 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-47474-5
8,99  Euro
Verlag: Goldmann
Scarlett liebt Filme – vor allem die mit Hugh Grant. Sich in Filme hineinzuträumen ist einfach so viel aufregender als ihr wahres Leben: Sie arbeitet in der Firma ihres Vaters und ist mit dem zuverlässigen aber langweiligen Bankier Dave verlobt. Doch dann wird sie darum gebeten, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen – und plötzlich scheint es so, als spiele sie die Hauptrolle in einem ihrer Lieblingsstreifen. Angefangen mit ihrem unglaublich attraktiven, wenn auch ein wenig wortkargen Nachbarn ...



Meine Meinung:
Welche Frau träumt nicht davon von einem Reiter hoch zu Ross aus den Fängen eines Drachen befreit zu werden? Welche Frau hat sich nicht schon einmal in Filmszenen richtig verliebt? Ich könnte jetzt spontan einige nennen und dennoch bin ich trotzdem mit beiden Beinen fest auf dem Boden geblieben. Unsere Hauptprotagonistin Scarlett dagegen verliert sich regelrecht in Filmen und träumt von einer richtig romantischen Liebesgeschichte à la Notting Hill, Schlaflos in Seattle oder auch Pretty Woman. Leider verliert sie dabei den Blick für das wahre und wirkt dadurch leicht unselbstständig und verträumt. Ich fand sie dennoch richtig süß in ihrem Gedanken und Gefühlschaos. Da ich die Filme, die hier immer wieder erwähnt werden selbst kenne, liebe und schätze, ist "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" für mich ein ganz besonderer Schatz geworden, welches ich regelrecht verschlingen konnte. Ein tolles Buch für zwischendurch, welches man einfach genießen kann ohne seinen Kopf besonders anstrengen muss. Einfach lesen, wohlfühlen und sich fallen lassen. den Alltag hinter sich lassen und den Kopf freikriegen. Hier und da ein kleines Lächeln, ein Schauer vor Glück und ein Buch, welches einfach nur romantisch und völlig überspitzt ist, denn mal ehrlich, wer lebt nur in einem Film und träumt davon seiner große Liebe auf dem Empire State Building zu begegnen? Dennoch kann ich dem Buch seinen gewissen Reiz und die tief vergrabene Romantik in mir nicht absprechen. Mir hat es sehr gefallen und das wirklich hinreißende Ende konnte mich wirklich gewinnen.

Ganz klar eine Leseempfehlung für all die, die wie ich auf Liebeschnulzen stehen und sich insgeheim mehr Romantik im Leben wünschen ☺



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen