Samstag, 3. August 2013

Ungelogen





Wahrheit wird völlig überbewertet


Roman
Eigentlich hat Friederike nur ein paar Wonneröllchen zu viel. Doch dann wird sie bei einem Business-Meeting
tatsächlich gefragt, wann es denn so weit wäre! Und weil ihre Antwort etwas missverständlich ausfällt, starren plötzlich alle auf ihren Bauch, der jetzt keine Problemzone mehr ist, sondern heilige Brutstätte. Natürlich will sie das Missverständnis baldmöglichst aufklären. Doch irgendwie ergibt sich kein geeigneter Moment für die Wahrheit.
Und schon hat sich Friederike in ein Lügengeflecht verstrickt, aus dem sie einfach nicht mehr herauskommt …



Knaur TB 
368 S.

ISBN: 978-3-426-51209-8
 8,99


Kurzes Interview mit der Autorin: HIER!



Meine Meinung:
"Wahrheit wird völlig überbewertet" ist ein Buch, welches mir vor Augen führt, wie dämlich Lügen sein könnten, wenn man sich nämlich so sehr darin verstrickt wie hier unsere Hauptprotagonistin Friederike.  Kann man sie milde belächeln, oder sollte man sie gleich Zwangseinweisen? Ich bin mir da wirklich unsicher. Was ich allerdings ganz sicher weiß ist die Tatsache, das ich mich wirklich köstlich amüsiert habe. Ungelogen ☺ Ein Buch, eigentlich ohne Tiefgang, aber doch hat es einen gewisse Charme, der die Leserin an das Buch zu fesseln vermag. Das eine oder andere Lächeln konnte man in meinem Gesicht schon entdecken, denn Friederike übertreibt maßlos in dem was sie tut, nämlich eine Schwangerschaft vortäuschen. Ohlala, ob das gut geht? Wie heißt es so schön? Lügen haben kurze Beine? Für Friederike dauert diese Zeit des Lügens dann doch über einen recht langen Zeitraum an: Eine Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt. Ich konnte es nicht fassen, mit welcher Selbstverständlichkeit und fast ohne schlechtes Gewissen Friederike ihr Ding durchziehen kann ohne das sie auffliegt. Eine Schwangerschaft zu faken ist wirklich der Oberknaller und interessant herbei ist es, das Friederike da wirklich alles an Möglichkeiten ausschöpft. Künstlicher Schwangerschaftsbauch, gesunde Ernährung, die dazu führt, das die Pfunde purzeln, ein neu eingerichtetes Babyzimmer für die Babyshower und vieles, vieles mehr. Als dann der 40. Geburtstag naht droht alles aufzufliegen und eine Katastrophe naht. 
Habe ich schon Selma erwähnt, an die Friederike ihr Herz gehangen hat? Selma hat auch noch einen sehr charmanten und attraktiven Vater, das nur mal so nebenbei und wer mehr über diese beiden wissen möchte, sollte sich dieses wirklich amüsante Buch besorgen, lesen und mitunter den Kopf schütteln. Im Prinzip ist das Buch eine echte Lügengeschichte einer weiblichen Baronin von Münchhausen. So unglaubwürdig und teilweise so oberflächlich gedacht von Friederike, das es im Gesamtbild dennoch ein Buch ist, was ich unbedingt weiterempfehlen muss. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen