Donnerstag, 1. August 2013

Rockiger Neuanfang

Mädchenbuch: Rockprinzessin von Angie Westhoff- Für Mädchen ab 12 Jahren
TÖNETHEOTURBULENZEN
Was für eine Katastrophe: Als wäre es nicht schlimm genug, mitten im Schuljahr umzuziehen, geht es auch noch in die spießigste Stadt der Welt. Für Maja ein Albtraum, denn obwohl sie im Schulorchester spielt, ist sie alles andere als eine Spaßbremse. Sie ist die beste Saxophonistin – und ein angehender Rockstar. Doch dann lernt Maja Theo kennen, den gut aussehenden Gitarristen des Jugendzentrums. Ist München vielleicht doch gar nicht so langweilig, wie Maja dachte?

Auch in ihrem neuen Buch schlägt Angie Westhoff wieder einen rasanten Takt an. Und zeigt, dass man nicht nur Schmetterlinge im Bauch, sondern auch Rhythmus im Blut haben kann.

Das turbulente Abenteuer eines dreizehnjährigen Mädchens, das mit Mut und Musik nicht nur München zum Rocken bringt.






Angie Westhoff - Rockprinzessin
Mädchenbuch ab 12 Jahren
Ca. 170 Seiten
Klappenbroschur
€ 9,99 [D]
ISBN 978-3-86430-009-7


Pink steht auf jeden Fall für dieses Motto  "Mitten im Leben" da wo sich Mädels zwischen 11-14 Jahren befinden.



Meine Meinung:
Was für ein Schlamassel: Ein Umzug von Berlin nach Hamburg. Für Maja bedeutet es erst einmal einen echten Neuanfang und das alles ohne ihre beste Freundin Sam und die Möglichkeit auf ihrem Saxophon zu üben, denn noch ist ihr Zimmer nicht schallisoliert. Im Jugendzentrum gäbe es die Möglichkeit zu proben, aber das hat sie sich versaut. Schade, denn durch de Zusammenstoß mit Timo hat sie sich gleich in den ersten Tagen in München einen Feind geschaffen. Maja ist aber ´ne coole Socke, die nicht auf den Mund gefallen ist, daher fragt sie bei den Nachbarn nach, ob es sie stören würde, wenn sie proben würde und dabei trifft sie auf jede Menge interessante Menschen. Nach und nach wird es für Maja angenehmer und letztendlich geht ihr auf, das es in München doch gar nicht so schlecht ist, wie sie zuvor befürchtet hatte.
Mitten beim Schreiben meiner Rezension geht mir auf, das der Klappentext überhaupt nicht zum Buch passt. Es ist alles ganz anders und einem THEO begegnen wir auch nicht ☺ Was ist denn da schief gelaufen? Theo heißt in dem Buch nämlich Timo und sorgt so gar nicht für Schmetterlinge im Bauch, sondern für echte Wut.
Dennoch fand ich das Buch richtig toll, was vielleicht auch daran liegt, das ich Saxophonspieler/innen unheimlich sympathisch finde. Ein Instrument was mich zu Tränen rühren kann, mir Gänsehaut beschert und mir mitten in Herz und unter die Haut geht. Die Zielgruppe wird definitiv erreicht und ich hätte mir gewünscht, das es in meiner Teeniezeit auch solche Bücher gegeben hätte wie die aus der PINK! Reihe des Oetinger Verlages. "Mitten im Leben" und das ist das was mich so anspricht und mich begreifen lässt wie meine beiden Teens zu Hause ticken. Und sooooooooo lange ist meine eigene Teeniezeit ja nun auch nicht her ☺
Wir haben hier ein wirklich knuffiges Happy End, welches den Leser schon recht früh begreiflich wird. Es dann zu lesen tat sehr gut und war ein Hinweis darauf,  warum Timo mitunter so ein echtes Ekelpaket war.
Nach und nach schließt Maja Freundschaften, die sehr wichtig sind für junge Mädchen, auch wenn sie Sam vielleicht nicht ersetzen können, aber die Autorin hat Maja ziemlich nette und coole Typen an die Seite gestellt, die ihr nicht nur beim Schulprojekt unter die Arme greifen, sondern auch noch ihre Musik unterstützen und da fällt Maja wirklich auf. Ein Auftritt im Waschsalon ist sehr förderlich für ihre "Karriere" und eigentlich geht es ab da bergauf und die Stimmung wird positiver. Ein Umzug ist nicht immer schlecht, zumindest für Maja eröffnen sich neue Horizonte.
Von mir gibt es wie immer eine Leseempfehlung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen