Montag, 1. Juli 2013

Weißt du noch?

Ella Carina Werner + Nadine Wedel

Ich glaube, ich bin jetzt mit Nils zusammen

Das Beste aus wieder ausgegrabenen Jugend-Tagebüchern


Hardcover
Preis € (D) 14,99 | € 
ISBN: 978-3-651-00061-2


»Pubertäts-Poesie von schlichter Schönheit – und die eigene Jugend ist wieder da«
Stern, 21.3.2013

Wer erinnert sich nicht mit Schrecken, Scham, aber auch mit Wehmut an die aufreibenden Jahre der Jugend? Als das Tagebuch noch der einzige Vertraute war?
Die herrlichsten, authentischsten und peinlichsten Geschichten kommen hier endlich ans Tageslicht!

Svenja, 16 Jahre, 07. 12. 1996
Seit gestern bin ich mit Maik zusammen. Er hat gesagt, daß er mich liebt und dann haben wir geknutscht. Nachher kommt er und dann werden wir sehen, wie es ist, wenn wir beide nüchtern sind.


LESEPROBE!

Informationen zu den Autorinnen sind HIER! und HIER! zu finden!





Meine Meinung:
In meinem Gewinnerpaket der Mai Challenge auf lovelybooks.de befand sich unter anderem dieses Buch der Fischer Verlage und da es so witzig klang hatte ich so richtig Lust darauf das Buch zu lesen. Mal etwas ohne großen Anspruch an mein Hirn und für mich war das Buch so richtig back to the roots, denn vieles erinnerte mich an meine eigene Teeniezeit und das war schon echt interessant, was ich damals für Gedanken hatte, die sich von denen von heute wirklich unterscheiden. Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen und sich einfach fallen zu lassen in die Tagebücher anderer.

Das Buch ist in 13 Kapitel unterteilt, die thematisch dann zu den einzelnen Tagebucheinträgen passen. Manches wiederholt sich zwar, aber es sind halt Erinnerungen, die jede/r von uns nun einmal hat  bzw. hatte. Vielleicht haben wir sie nicht aufgeschrieben, sondern nur gedacht? Ich selbst habe mich auch versucht Tagebuch zu schreiben, aber der Vorsatz hat leider nicht lange angehalten mich regelmäßig regelrecht auszukotzen mit dem was ich erlebt habe. Schade eigentlich ☺, wäre schon witzig sich noch einmal komplett in die Gedanken und Gefühle von "damals" fallen zu lassen. Viele Briefe von früher habe ich in einer Mappe gesammelt, die nun auf dem Dachboden steht und darin zu blättern ist ähnlich wie "Ich glaube, ich bin jetzt mit Nils zusammen" zu lesen.

Es dreht sich ganz, ganz viel um Verliebtsein und Schwärmereien, die wir sicherlich alle zu Genüge kennen. Die einen möchten endlich mit einem Jungen / Mädchen schlafen (denn tatsächlich schreiben auch vereinzelt Jungs Tagebücher), mache möchten nur mal richtig in den Arm genommen werden und mache möchten endlich ihren ersten richtigen Zungenkuss erleben. Es geht um Alltagsprobleme in der Schule, die Probleme zuhause mit den Eltern und Geschwistern oder eben auch um Streit mit der allerbesten Freundin.

Ich habe mich wirklich in dem ein oder anderen Abschnitt / Ausschnitt wieder gefunden und mich köstlich amüsiert. Für mich ist es ein Grund dieses Buch unbedingt weiterzuempfehlen und es mit einem Zwinkern zu lesen, denn es ist natürlich keine ernste Lektüre, sondern eine, die einfach nur Spaß macht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen