Dienstag, 16. Juli 2013

Der Thron des Riesenkaisers












Der Thron des Riesenkaisers



Der gefürchtete Riese Zukata hat sein Ziel erreicht und herrscht nun über das Kaiserreich. Doch seine Räuber und Kaisergänger missbrauchen die Macht, die er ihnen verliehen hat. Besonders das Ziehende Volk hat unter der Willkür der Tyrannen zu leiden. Wutentbrannt macht Sorayn sich auf, um den Kaiser zur Rechenschaft zu ziehen. Trotz seiner ungeheuren Stärke ist der junge Mann jedoch nicht so unbesiegbar, wie er dachte: Seine Gegner haben seine Schwachstelle gefunden, sein Herz ... In der Zwischenzeit entdeckt Blitz in den unterirdischen Gewölben eines Klosters eine geheimnisvolle Schriftrolle aus Rinland. Kann er mit Hilfe der uralten Briefe herausfinden, wieso das Meer über die Ufer tritt und wie man der Flut entgeht? Bald müssen die Helden sich entscheiden, ob der Kampf gegen Zukata wirklich das Wichtigste in ihrem Leben ist. Fesselnd bis zur letzten Seite - Der Thron des Riesenkaisers ist der packende Abschluss der Trilogie Sehnsucht nach Rinland.



Sehnsucht nach Rinland Bd. 3
637 Seiten
kartoniert
17,90 Euro
erschienen im NEUFELD VERLAG
ISBN 978-3-937896-82-3






Meine Meinung:
Im letzten Band der Sehnsucht nach Rinland Trilogie findet die reihe einen würdigen Abschluss, der mir aufzeigt welch  tiefe Sehnsucht in mir selbst verborgen liegt. Die Autorin hat es geschafft mich regelrecht zu packen, in der sich biblischen Beispielen bedient, die sie in die Story rund um die Riesen und Menschen eingeflochten hat. Das Ende ist wirklich so wunderbar, das es mir regelrecht die Tränen in die Augen getrieben hat, denn es ist genau das was ich mir sehnlichst wünsche. Frieden und Liebe unter aller Kreatur, keine Krankheiten, Gebrechen, Behinderungen und Tränen, sondern Freude und die Gemeinschaft mit dem der alles erschaffen hat. Dahin zu kommen ist nicht nur für unsere Hauptprotagonisten eine schwere Aufgabe, sondern verlangt auch von uns als Leser eine Menge ab, aber es tat so gut und bestärkt meine Hoffnung umso mehr. Ein Wahnsinnsbuch, welches wirklich versöhnt mit all den Kriegen und der Feindschaft in den Bänden zuvor. Am Ende ist alles genauso wie es sein sollte und ein Neuanfang in Frieden möglich. Ich bin so begeistert, das ich wirklich befürchte meine Eindrücke nicht in Worte fassen zu können. Außerdem bin ich dankbar, das ich eben solch einen Buchschatz entdecken durfte. Niemals werden diese Bücher mein Regal verlassen dürfen, da ich sie sicherlich noch einmal erneut lesen möchte um mich von Lena Klassens fantastischer Geschichte berieseln lassen möchte. Ein Happy End ganz nach meinem Geschmack und meinen Wünschen. Am Ende sind die zusammen, die sich die ganzen vielen Seiten immer wieder nacheinander gesehnt haben und doch nicht zueinander finden konnten, weil die Felsbrocken die ihnen in den Weg geräumt wurden einfach zu "riesig" waren Ob der Segen, den Sorayn erhalten hat nun Fluch oder Segen war, müsst ihr für euch selbst herausfinden, denn ich möchte jedem diese Trilogie ans Herz legen, denn sie ist voll von Geschichten, von wunderbaren Menschen und Riesen und einem Gott, der nur eins im Sinn hat Gemeinschaft mit uns zu haben. Es liegt versteckt im Buch, aber man kann es finden, wenn man sich danach verzehrt und bleibt dann einfach nur sprachlos und verzückt zurück. Selten hat mich ein Buch tief in meinem Inneren getroffen und man muss schon alle drei Bände lesen um den Sinn zu erkennen und einem Ende entgegen zu rennen, welches schöner nicht hätte sein können.







1 Kommentar:

  1. Hört sich vielversprechend an! Ich schleich immer noch um den ersten Band, aber wohl nicht mehr lange ;)

    AntwortenLöschen