Freitag, 17. Mai 2013

Wenn du aus dem Blick verlierst, was wirklich zählt!



  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: DOYÉ  
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981584325
  • ISBN-13: 978-3981584325
  • Kaufen? HIER!




Irgendwie gehört zu einer glücklichen Beziehung doch auch ein Kind, findet Nora. Die chaotische Architektin und ihr langjähriger Freund Tobias probieren es schon seit zwei Jahren. Doch Sex nach Terminplan ist alles andere als Leidenschaft pur. Um ihre Beziehung zu retten, kommt Nora auf eine außergewöhnliche, verrückte Idee. „Du spinnst“, findet Jacky ihre beste Freundin, doch Nora lässt sich nicht beirren und verfolgt ihren Plan. Als sie sich dann in den unverschämt-charmanten Daniel verliebt, der zwölf Jahre und hundert Falten jünger ist als sie, geht der Schlamassel richtig los. Nora wird Mutter und ihr Leben noch turbulenter als je zuvor. Und dann muss sich Nora entscheiden: Für den besten Vater für ihr Kind und den Mann, den sie liebt.



Die Autorin:
Anja Saskia Beyer, geboren 1969, studierte in München Theaterwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Werbepsychologie. Seit 1996 schreibt und arbeitet sie erfolgreich für das Fernsehen, z.B. als Dramaturgin der ‚Lindenstrasse’, als Autorin für ‚Für alle Fälle Stefanie’, ‚Anna und die Liebe’, ‚Verliebt in Berlin’, ‚Dahoam is Dahoam’ … Die Autorin lebt mit Mann, ihren zwei Kindern und Wellensittich in Berlin.





Meine Meinung:
Wenn wir das Cover einmal näher betrachten, dann fallen unterschiedliche Schuhe auf. Einmal eher solide zum Anzug, bodenständig und treu. Dann Chucks + Jeans eher der locker flockige Typ, der vielleicht noch nicht angekommen ist. Wofür soll sich Nora entscheiden?
Mir hat "Himbeersommer" wirklich gut gefallen, da es aufzeigt wie verrückt das Leben manchmal sein könnte mit all seinen Irrungen und Wendungen, dennoch hätte ich Nora zwischendurch gerne geschüttelt um sie zur Besinnung zu bringen.
Spontan schätze ich das Buch als reines Frauenbuch ein, denn mal ehrlich welcher Mann würde sich dieses Buch schnappen und uns Frauen verstehen? Da wäre zum einen der extreme Kinderwunsch, der Nora befällt und eine total bekloppte Idee nimmt ihre Formen an, nachdem klar ist, das Tobias zeugungsunfähig ist. Was das alles bewirken kann, lesen wir dann auf charmante und witzige Art, dennoch muss ich den einen oder anderen Abstrich machen, da ich Nora einfach als zu oberflächlich empfunden habe.
Wer also unbedingt schwanger werden will, wird es dann letztendlich auch und erst dann beginnen alle Probleme. Daniel lässt sich nämlich nicht so einfach abwimmeln, sondern stalkt Nora regelrecht. Für welchen Mann aber schlägt Noras Herz? Für den Mann, der sie schon eine ganze Weile begleitet und sich schon der Alltag in die Beziehung eingeschlichen hat? Oder der Mann, der Abenteuer und Leidenschaft bietet? Wer ist der bessere Vater für das Kind, welches in Nora heranwächst?
Besonders schön fand ich, das aufgezeigt wird, wie sehr ein Kind Partnerschaft und Alltag bestimmt. Durchwachte Nächte, Unsicherheit bei Stillversuchen, den Alltag meistern, obwohl einem die Kraft fehlt und ein winziges Menschlein plötzlich das Leben bestimmt. Gut, das man Nachbarinnen hat und auch eine beste Freundin, die mit Rat und Tat zur Seite stehen, obwohl sie natürlich ihre eigenen Lasten tragen müssen.
Im großen und ganzen ein witziges Buch, was sich mal rasch nebenbei lesen lässt, aber man seine Gehirnzellen nicht anstrengen muss, da man sich einfach nur berieseln lassen kann. Ob das nun gut oder schlecht ist, dürft ihr nun für euch selbst entscheiden!

Leider nicht so leicht und fruchtig süß wie eine Schale voll mit Himbeeren, aber dennoch Lesenswert, allerdings nicht erstrebenswert ☺


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen