Freitag, 3. Mai 2013

LÜGEN haben kurze Beine!


KNUT KRÜGER

Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten

Band 1




Eine geheimnisvolle Einbruchserie erschüttert Oslo! Kommissar Ohlsen und sein Team haben alle Hände voll zu tun. Was hingegen kaum einer weiß: Sein Sohn Alexander unterstützt ihn dabei mit seiner guten Beobachtungsgabe und seinem scharfen Verstand. Und der wird gerade doppelt beansprucht, haben ihn doch seine beiden neuen Freunde, Lukas und Franziska, um Hilfe gebeten, den neuen, zwielichtigen Freund ihrer Mutter unter die Lupe zu nehmen. Als eben der auf einmal verschwindet und Franziska nicht aufzufinden ist, steht das Ohlsen-Team vor seinem ersten großen Fall.



ORIGINALAUSGABE
Ab 11 Jahren
Gebundenes Buch, Pappband, 256 Seiten 
ISBN: 978-3-570-15396-3
€ 12,99 [D]
Verlag: cbj



Meine Meinung:
Wir haben hier einen wirklich spannenden Krimi für Kids, den ich schon als ich mich dafür beworben hatte mit den Pfefferkörner oder auch den Fünf Freunden verglichen habe. TV Serien, die ich auch heute hin und wieder gerne schaue. Ich finde es spannend, wenn Kinder in spannende Fälle involviert sind und einen Beitrag dazu leisten, das sie gelöst werden. Hier geht es um eine Einbruchsserie und diese will gelöst werden.

Wer das Buch noch lesen möchte, sollte vielleicht einfach überfliegen, denn ich kann nicht ohne zu spoilern auf das Buch eingehen und muss einfach das eine oder andere erwähnen. SORRY!
Zu allererst möchte ich kurz auf die Kinder eingehen, die hier in diesem Buch die Hauptrollen spielen. Ein Geschwisterpaar Lukas und Franziska kommen ursprünglich aus Deutschland und haben auch ziemliches Heimweh nach ihrem alten Zuhause. Sie fertigen Listen - Pro und Contra - an und am Anfang überwiegt auch das positive an Hamburg und Oslo steht außen vor. Nach und nach werden sie dennoch warm mit Oslo, was vielleicht auch ein klein wenig mit Alexander und seiner Familie zu tun hat. Eines Tages schleppt ihre Mutter einen echt komischen Typen an - Leif. Alles an Leif erscheint unglaubwürdig und Franziska bittet Alexander um Hilfe. Alexander hat nämlich die Gabe menschen ganz genau unter die Lupe zu nehmen und kann Personen ganz genau beschreiben. Diese Gabe und ein Handyfoto sind Ursache, das ein Überfall auf einen Pakistani rasch aufgeklärt werden. Auch Alexander zweifelt an Leif und vielleicht haben die beiden Kinder ja Recht? Was stimmt also nicht an Leif?

Wir haben da auch noch ein Gaunerpärchen, welches wir begleiten während sie ihre Einbrüche tätigen. Wir merken rasch, das der eine, Petter, von dem anderen mächtig unter Druck gesetzt wird. Die Idee mit dem ausgeliehenen Fahrrad und den Musicalkarten (hier Holiday On Ice) war mir nicht unbekannt, davon erzählten kürzlich Freunde, das es in ihrer Nachbarschaft so einen Fall gegeben hat. Gemütlich ins Musical / Theater oder was weiß ich auch immer fahren und beim Nachhause kommen feststellen, das die Bude leergeräumt ist. Ein toller Plan, der nur leider mächtig in die Hose geht.

Die Story ist spannend und packend erzählt. Mir hat sie wirklich gut gefallen und daher empfehle ich sie für die Zielgruppe - junge Mädchen und Jungs ab 11 - gerne weiter. Auch wenn ich die Zielgruppe um einige Jährchen überschritten habe, konnte ich mich dennoch komplett auf die Geschichte einlassen, die nämlich trotz des Krimis der hier vorherrscht auch voller Emotionen und Freundschaft ist und das ist es was mir gefallen hat. Nicht stumpf, sondern richtig liebenswert, dennoch zeigt es sich auch hier, das es manchmal doch besser ist sich seinen Taten zu stellen und ehrlich zu bleiben, denn wie sagt man so schön? "Lügen haben kurze Beine!" und wenn das Kartenhaus aus Lügen einmal zusammen gefallen ist, kann man den Schaden der dadurch entstanden ist vielleicht nicht mehr bereinigen.

Der zweite Band "Tatort Oslo - Nichts bleibt verborgen" erscheint am 28.5. und ich bin nicht abgeneigt einer weiteren Leserunde auf Lovelybooks beizuwohnen ☺

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen