Freitag, 12. April 2013

Echte Freunde halten zusammen




  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1386 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 88 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG 


Inhalt:

Der Frosch und seine Freunde halten immer zusammen. Sie können sich aufeinander verlassen. Gemeinsam durchleben sie freudige und traurige Ereignisse. Aber eins ist klar, sie sind füreinander da.





Meine Meinung:

Caitlin war total begeistert mit mir zusammen ein eBook zu lesen, denn normalerweise ist mein Kindle eher ein Tabu für sie, will heißen, das sie ihn alleine nicht nutzen darf. Nun ja, sie ist 5 und kann noch nicht Lesen, daher war es für sie ein echtes Erlebnis endlich, endlich mal ein Buch auf dem Reader zu lesen, bzw. vorgelesen zu bekommen.
Die Froschgeschichten haben ihr sehr gut gefallen und mir erst, denn auch wenn es immerhin 88 Seiten sind, haben wir sie zackig durchlesen können ohne das ich mir den Mund fransig geredet habe. Kennt ihr ja wahrscheinlich, das einem der Mund trocken wird, man wirr im Kopf wird, wenn man zu viel laut gelesen hat, oder? Ich fand das Lesen angenehm und eben halt auch total schön, das das eBook Illustrationen passend zur Geschichte hat, damit die Kinder auch etwas zum Gucken und Staunen haben.
Die Freunde sind ein Bär, ein Hund, eine Katze, ein Vogel, eine Maus, ein Krokodil und der Frosch. Ein bunter Tierhaufen, die im normalem Leben natürlich nicht zusammenpassen, weil sie sich wohl gegenseitig fressen würden. Im Buch wird besonders liebevoll dargestellt, das die Tiere, echte Freunde halt füreinander einstehen und wenn ein Tier traurig ist, versuchen sie eine Lösung zu finden um den Freund wieder aufzumuntern. Jede der kleinen Geschichten hat also auch noch den positiven Nebeneffekt das Kinder anfangen nachzudenken und so nebenbei beim Vorlesen auch noch lernen können.

Die erste Geschichte handelt davon, das der Frosch seinen allerliebsten Hut verloren hat und darüber natürlich wirklich traurig ist. Seine Freunde wollen ihm dadurch, das sie ihm ihr Liebstes geben wollen aufmuntern. Aber kein Kakao, kein Lied, kein Kuss kein Schokoladenkuchen oder Blumen können den Frosch aufmuntern. Als dann endlich der Hut gefunden wird, gibt es ein Freudenfest und der Frosch bedankt sich bei seinen Freunden die ihn versucht haben von seinem Unglück, seinem Herzeleid abzulenken.


Als die Maus zur Schule soll bekommt sie regelrecht Angst, denn nun fängt der "Ernst des Lebens" für sie an und sie kann damit leider nichts anfangen und es beängstigt sie so sehr, das sie sich verstecken will. Die Freunde muntern sie auf und erklären ihr erst einmal den Begriff "ernst" Es ist wirklich witzig, denn die Maus hat natürlich Beispiele darüber parat, wie sie sich den "Ernst des Lebens" erklärt. Letztendlich versteht sie Dank ihrer Freunde, das es sich nur um eine Redensart handelt und sie beginnt sich schon fast auf die Schule zu freuen. Ich glaube ganz unbewusst haben auch unsere Kinder großen Respekt vor der Schule und fühlen sich klein wie ein Mäuschen wenn sie daran denken, das der Ernst des Lebens beginnt. Stillsitzen, zuhören ...... ein anderer Lebensabschnitt, der aber nicht schlecht ist und natürlich auch wichtig. Caitlin hat beim Zuhören ganz große Augen gemacht und ich merkte, das sie sich auch schon Gedanken macht, wie es sein wird zur Schule zu gehen. Vielleicht kann ich ihr ihre Ängste und Nöte ja noch abnehmen, aber wenn man große Geschwister hat, die einem mit guten Beispiel vorangehen und behaupten, wenn man sie nach ihrem Schultag fragt: "Wie war es heute in der Schule!" und die Antwort bekommt: "Scheiße, wie immer!" Was soll da denn die kleine Schwester denken? Ich wäre da auch eher ehrfürchtig und ängstlich. Diese Geschichte ist eindeutig unser Lieblingsgeschichte und ich werde sie sicherlich noch öfters vorlesen, einfach weil es bei uns ein ganz aktuelles Thema ist.


Die nächste Geschichte regt auch zum Nachdenken an, denn hier hat das Krokodil ein riesengroßes Problem. Henne Edeltraud behauptet nämlich das die Eier vom Krokodil ganz hässlich seien und vielleicht ist das ja auch der Grund, warum das Krokodil die Eier verbuddeln muss? Auch hier trösten die Freunde und wenn ich ehrlich bin, finde ich Froschlaich tatsächlich nicht besonders schön ☺ Viel zu glitschig und glibberig. Kindern wird hier ganz klar aufgezeigt, das egal wie Eier aussehen der Inhalt das ist, worauf es ankommt. Hätte schon echten Tiefgang, wenn meine Tochter etwas älter wäre um es zu verstehen, das es bei Menschen ähnlich ist. Nicht jede schöne Fassade von außen, ist auch schön von innen, aber das ist jetzt nur so ein Gedanke der mir gekommen ist. Letztendlich ist das Krokodil zufrieden und schämt sich seiner Eier nicht mehr.


"Die Überraschungsparty" erinnerte uns an ein Bilderbuch was wir schon oft vorgelesen haben. "Der kleine Bär hat Geburtstag" So ähnlich ist auch diese Geschichte, das es einfach so erscheint, das alle Freunde den Geburtstag des Bären vergessen haben und ihn hinterher ganz mächtig überraschen.


Wenn eine Katze umziehen muss, weil sie die Mäuse auf dem Hof nicht frisst sondern mit ihnen befreundet ist, ist das tatsächlich ein Riesenproblem, aber die Freunde haben natürlich auch für dieses Problem eine Lösung parat. Lasst euch überraschen ☺ Einen Umzug gibt es, aber ob es tatsächlich die Katze ist, die wegzieht?


Als der Hund in den Streik tritt, stellt sich schnell heraus, das er dies nur tut, weil er Angst vor Heimweh hat und natürlich seine Freunde schrecklich vermissen wird. Die Freunde können ihm den Urlaub so richtig schmackhaft machen, das sich der Hund tatsächlich darauf freut mit seiner Familie zu verreisen.


Wahrscheinlich ist euch aufgefallen, das jedes der Tiere eine eigene Geschichte hat und wer ein kleines bisschen aufgepasst hat, hat sicherlich bemerkt, das der kleine Vogel noch fehlt und dieser spielt in dieser Geschichte eine tragende Rolle. Es ist nämlich Winter und der Vogel auf Nahrungssuche. Normalerweise findet er immer etwas Futter bei Gustav einem alten Mann, nur heute nicht und das kommt dem Vogel komisch vor, denn irgendwas ist an Gustavs Haus komisch. Der Vogel trommelt seine Freunde zusammen und sie stellen schnell fest, das Gustav sich verletzt hat und Hilfe braucht. Die Tiere machen wie die Bremer Stadtmusikanten so viel Krach, das die Nachbarn auf sie aufmerksam werden und einen Krankenwagen für Gustav rufen. Ihr seht gemeinsam kann man vieles erreichen auch wenn man meint man ist zu klein oder zu schwach. Mit ein paar guten Freunden an deiner Seite, kannst du auch Unmögliches möglich machen.



Wir vergeben sehr gerne 5 Sterne und eine Leseempfehlung für das eBook "Froschgeschichten - Echte Freunde - wir halten zusammen! Kindgerecht und liebevoll erzählt finde ich nichts worüber ich meckern könnte.


Vielen Dank an die Autorin, das wir dieses ganz bezaubernde eBook lesen durften.




Kommentare:

  1. Hi Mel,
    schöne Rezi.
    Ich mag das Cover, es ist farbenfroh und gefällt mir, auch wenn es etwas "billig gepantscht" aussieht :).
    Sehr kreativ.
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. ohh, diese Rezesion über meine Froschgeschichten hat mich überrascht und seeeeehr erfreut, da sie sehr authentisch wirkt, daaanke, danke, danke...da hat sich das Warten gelohnt!!

    AntwortenLöschen