Dienstag, 12. März 2013

Auswahl



Selection

Autor: Norbert Blommel, Sibylle Schmidt, Kiera Cass
ISBN: 978-3-411-81125-0 
Verlag: Sauerländer
16,99 Euro





Die Chance deines Lebens? 
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien.


Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Die Autorin:
Kiera Cass wurde in South Carolina geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen.







Meine Meinung:
Nachdem ich immer wieder davon las, wie schön "Selection" ist und die Leser/innen kaum abwarten können das der zweite Band der Trilogie erscheint, schürte es meine Neugier mehr und mehr. Oft ist es ja schon so, das ein Buch welches so hochgepusht wird im Nachhinein doch eher ein Reinfall sein wird und ich das Buch eher enttäuscht als zufrieden zugeklappt habe. Ich fiel also auch dem Hype zu "Selction" zum Opfer und nachdem ich mir das Buch ertauschen konnte lag es nicht lange auf meinem SUB, denn ich habe sofot angefangen es zu lesen und den Inhalt inhaliert. Ich fand die Story interessant und vor allem so romantisch und schön, das ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe und mich nun den Meinungen der anderen Leser/innen anschließen möchte. "Wann erscheint der zweite Teil?" Das Ende lässt auf so viele hoffen und im Prinzip habe ich mein eigenes Ende in meinem Kopf ja schon geschrieben. 
Ich versuche ohne Spoiler auf das Buch einzugehen und ich hoffe es wird mir gelingen, denn es ist schwer seine Begeisterung zu zügeln, wenn man so eine schöne Geschichte liest, ein modernes Märchen in einem neune Amerika. Einem Amerika in dem die Menschen in Kasten eingeteilt worden sind und unsere Hauptprotagonistin den wirklich bescheuerten Namen "America" trägt. America ist total verknallt in Aspen und dieser überredet sie, das sie sich als Prinzgemahlin bewirbt. Niemand erwartet, das America es in die Top 35 schafft. Ab da macht sich Aspen bei mir völlig unbeliebt und ich kann America in ihrem Gefühschaos nicht verstehen, denn ich fand Prinz Maxon von Anfang an sehr sympathisch. Erwartet hatte ich einen oberflächlichen und arroganten Schnösel, aber Nein, der Prinz ist direkt liebenswert. America lernt ihn unter fast dramatischen Umständen kennen und wird nach und nach zu seiner Vertrauten. Sie ist von Anfang an ehrlich zu ihm und das imponiert natürlich, dennoch würde ich mir wünschen, sie würde ihr herz dem Prinzen noch ein kleines Stückchen weiter öffnen.
Es erinnert schon alleine durch die Liveübertragungen direkt ins Land an Panem, in der das Capitol sich auch immer und immer wieder in das Leben der Menschen gedrängt hat. Die Mädchen erhalten Benimmunterricht und hin und wieder muss auch eine das Schloss verlassen. Manchmal auch aus Panik, da Rebellen das Schloss einnehmen wollen, denn natürlich sind nicht alle zufrieden mit dem Kastensystem, ist ja klar. Wo du hineingeboren wurdest musst du Leben und dich anpassen. Es ist auch nicht möglich einen Mann oder eine Frau zu heiraten, die unter dir in der Kaste ist. Zumindest ist es sehr schwer und bedeutet für dich einen Abstieg, der mit hohen Entbehrungen verbunden ist.
America ist mir durch ihre offene und mitunter wirklich freche Art gleich ans Herz gewachsen, denn die meisten Mädchen die ausgewählt wurden, den Prinzen zu heiraten empfand ich doch schon als sehr oberflächlich, arrogant und oberzickig.
Insgesamt gesehen fand ich das Buch großartig und wie schon gesagt: "Ich will mehr" und das hoffentlich bald!

Natürlich eine Leseempfehlung für Selection von Kiera Cass.

Kommentare:

  1. Oh, ich bin sehr gespannt auf das Buch. Ich habe es mir zwar in Englisch gekauft, aber es steht ja das selbe drin. Der 2. Teil erscheint im Original im April und das habe ich mir schon vorbestellt.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. In Englisch? Finde ich sehr mutig. Ich glaube mein Englisch wäre zu eingerostet und ich müsste die Hälfte der Worte nachschlagen ☺

    AntwortenLöschen
  3. Ab und an darf es auch gerne mal die englische Ausgabe sein. Ist auch oft günstiger...

    AntwortenLöschen