Dienstag, 22. Januar 2013

Überleben




Das hochdramatische Abenteuer einer starken Heldin, die im erbitterten Kampf ums Überleben zu sich selbst findet und dabei ihrer großen Liebe begegnet. Aufreibend, ergreifend und herzzerreißend! Wie durch ein Wunder überlebt Jane einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Ironie des Schicksals – genau für diesen Tag hatte sie ihren Selbstmord geplant. Außer Jane hat es nur noch ein einziger Passagier geschafft: Paul. Gemeinsam schlagen sich die beiden Teenager durch die eisige Wildnis, und dabei erkennt Jane zum ersten Mal seit Langem: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der ihr Bestes zum Vorschein bringt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden, und für diese unverhoffte Liebe wächst sie über sich selbst hinaus …

Survive – Wenn der Schnee mein Herz berührt
Autor: Alex Morel
Verlag: Egmont Ink
ISBN: 978-3-86396-047-6
Preis: € 14,99

Leseprobe!

Meine Meinung:
Anhand der Leseprobe und des wirklich ansprechenden Covers wollte ich "Survive - Wenn der Schnee dein Herz berührt" unbedingt Lesen. Als ich es dann in Händen hielt, da ich es mir ertauschen konnte, war ich erst einmal erstaunt wie dünn das Buch ist. Es ist so zügig gelesen, das ich einmal angefangen fast schon gleich wieder am Ende angelangt war.
Die Leseprobe die ich las, begann etwa in der Mitte des Buches, was ja schon recht außergewöhnlich ist, aber ich vermute dahinter Taktik des Verlages. Warum ich dies vermute werde ich versuchen in Worte zu fassen und dabei so wenig wie möglich zu spoilern.
Gleich ab Anfang war ich sehr erstaunt über die beklemmende und bedrückende Stimmung die mir aus den geschriebenen Zeilen entgegenkam und dabei war das Flugzeug noch nicht abgestürzt und Jane in der Psychiatrie. Ein junges Mädchen was nicht mehr leben möchte. Nichts seltenes, aber doch ungewohnt und von mir nicht so erwartet. Kann es denn wirklich sein, das Depressionen und Suizid vererbbar sind? Mich hat es doch geschockt, denn auch wenn ich schwere Zeiten hatte, hätte ich einen Selbstmord niemals in Erwägung gezogen und es beschäftigt mich jetzt nachträglich noch, wie es dazu kommen konnte, das Jane keinen Lebenswillen mehr hat.
Das Buch ist nur ganz selten eben nicht traurig und die schönen Momente sind mir viel zu selten. Ich finde das Buch ist so traurig, das man schon fast selbst Depressionen bekommen könnte. Ich habe ein wirklich wunderbares Buch erwartet. Leider sind meine Erwartungen wahrscheinlich viel zu hoch gewesen. Das Cover gaukelt mehr Schönheit vor als letztendlich im Buch zu finden ist. Ich weiß wirklich nicht, wie ich das Buch empfehlen kann oder ob ich es überhaupt möchte. Die Geschichte ist nett, aber eben nicht herausragend und mir ehrlich gesagt viel zu traurig! Teens sind sowieso in einer "keiner mag mich" Stimmung und haben den Weltschmerz für sich entdeckt, da müssen sie nicht so traurige Bücher lesen.
Entscheidet selbst ob ihr das Buch lesen möchtet. Ich empfehle es nur bedingt weiter. Natürlich steckt viel zwischen den Zeilen und die wachsende Liebe zwischen Paul und Jane ist auch wirklich süß, aber letztendlich  sind es nur Bruchstücke. Es hätte für mich ruhig ein bisschen mehr Liebe und Romantik sein können und die Depressionen aus dem Buch verbannt werden können, dann hätte es mir sicherlich viel, viel besser gefallen und ich hätte es dann auch gerne an Celina weitergegeben! So habe ich es gestern schon wieder weitervertauscht und hoffe die neue Leserin ist nicht allzu enttäuscht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen