Sonntag, 23. Dezember 2012

Ewig Dein

Brodi Ashton

Ewiglich die Hoffnung



Text von Brodi Ashton
Einbandgestaltung von Kerstin Schürmann
Aus dem Englischen von Klaus Timmermann / Ulrike Wasel

Sehnsucht, stärker ist als jede Vernunft. Liebe, ewig und für alle Zeiten.

Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?

Dies ist der zweite Band der unendlich romantischen und zutiefst berührenden Trilogie "Ewiglich" von Brodi Ashton.


384 Seiten · gebunden
ab 14 Jahren
EUR 17,95 
ISBN-13: 978-3-7891-3041-0
EAN: 9783789130410

Verlag: Oetinger



Leseprobe! Klick!






Meine Meinung:

Nach dem ersten Band "Ewiglich die Sehnsucht" erschien im Dezember der zweite teil der Trilogie "Ewiglich die Hoffnung" im Oetinger Verlag. Ich bekam die Möglichkeit es in einer Leserunde auf www.lovelybooks.de zu lesen und mich mit anderen Mitgliedern der Community darüber auszutauschen.
ich las vorher den ersten Band und war wirklich begeistert und hatte Jack schon zu meinem persönlichen Helden erkoren. Im zweiten Band glänzt er eher durch Abwesenheit, denn er ging ja für Nikki in die Tunnel des Ewigseits, dennoch ist er präsent, denn er erscheint in Nikkis Träumen und in ihren Erinnerungen. Die Erinnerungen sind es die ich als ganz zauberhaft empfinde und die das Buch als etwas ganz besonderes machen.
Das Ewigseits ist sehr düster, denn die Ewigen nähren sich von Gefühlen und teilweise fand ich manche Situationen als sehr gruselig und wirklich furchterregend. Ich bin froh, das diese Story nur Fiktion ist, denn die Stimmung im Buch ist mitunter doch sehr düster und wird nur durch die tiefen Gefühle, die Nikki und Jack füreinander empfinden lebendig und schön.
Um das Buch zu verstehen ist es zwingend notwendig den ersten Band zu kennen, denn es wäre sonst einiges zu schwer verständlich.
Ich war schwer beeindruckt von Nikki, denn sie hat einiges auf sich genommen um Jack zu retten. Ich kann für das Abenteuer im Ewigseits keine Worte finden, denn mitunter blieb mir wirklich die Spucke weg. Blutseen, Ring des Feuers, Ring der Winde, Streuner, Labyrinth ............ als Mensch kaum zu überwinden und dennoch gelingt es Nikki. Ist es die Liebe zu Jack die sie trägt?
Enttäuscht bin ich von Cole, dem ich anfing zu vertrauen ....... bis zum Schluss, denn dort bekam ich einen Schuss vor den Bug. Mit diesem Ende hätte ich nie gerechnet und bin immer noch sprachlos, denn es hätte alles so schön sein können, aber vielleicht ist das Sinn und Zweck, damit wir neugierig genug sind um auch den dritten Band unbedingt lesen zu wollen? Wenn dem so ist, dann ist es gelungen, denn ich will jetzt tatsächlich wissen wie es mit Jack und Nikki weitergeht.
"Ewig Dein" spielte schon im ersten Band eine Rolle und auch im zweiten Band spielen diese Worte eine tragende Rolle. Ich glaube diese beiden Worte sind es, die mich am meisten bewegt haben und mich am Buch festgehalten haben. Die düstere Stimmung wurde dadurch doch ein klein wenig aufgehellt.
Insgesamt kann ich dem Buch nur eine Leseempfehlung aussprechen und wünsche euch allen so eine wunderbare und innige Liebe, die Jack und Nikki füreinander empfinden, das sie auch die Tunnel und Nährung überleben können.
Nährung? Tunnel? Tja, um jetzt zu wissen was dies bedeutet, empfehle ich tatsächlich das Buch in die Hand zu nehmen und los zu lesen, denn auch wenn die Altersempfehlung auf ein Jugendbuch hinweist, ist man doch nie zu alt um eine doch etwas andere Liebesgeschichte zu lesen, oder etwa doch?









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen