Montag, 22. Oktober 2012

Das Ende der Unschuld

Megan Abbott 
Das Ende der Unschuld 
ISBN: 978-3-462-04390-7 
KiWi Verlag
288 Seiten, gebunden 
Titel der Originalausgabe: The End of Everything 
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Isabel Bogdan 


Zusammenfassung des Buches: 

Die dreizehnjährige Lizzie und ihre Freundin Evie sind unzertrennlich. Nachbarmädchen, die Badeanzüge und Hockeyschläger tauschen, zusammen zur Schule gehen und scheinbar keine Geheimnisse voreinander haben. Doch eines Nachmittags ist Evie verschwunden. Einziger Anhaltspunkt: ein rotbrauner Wagen, den Lizzie morgens durch den Ort hat fahren sehen. Auf einmal steht Lizzie im Zentrum der Aufmerksamkeit: War Evie unglücklich? Hatte sie Sorgen? Hatte sie Lizzie von einem möglichen Verfolger erzählt? Würde sie zu einem Fremden ins Auto steigen? 
Lizzie versucht sich an Details zu erinnern und beginnt nachzuforschen. Um ihre Freundin zu finden, aber auch weil sie die Nähe von Evies zutiefst erschüttertem Vater sucht, für den sie heimlich schwärmt. Auf nächtlichen Streifzügen durch die Kleinstadt macht Lizzie seltsame Entdeckungen. Schritt für Schritt kommt sie einem Geheimnis auf die Spur und muss sich fragen, wie gut sie ihre beste Freundin überhaupt kannte. 



Megan Abbott, geboren in Detroit, hat bislang sechs Bücher veröffentlicht, für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt, darunter den Edgar Allan Poe-Award und den Edgar Award, die höchste Auszeichnung für amerikanische Krimiautoren. "Das Ende der Unschuld" ist ihre erste Veröffentlichung auf Deutsch. 


Leseprobe






Meine Meinung: 

Mich hat das Buch sehr bewegt, denn es hat eine Aussage, die wir vielleicht nicht gleich erkennen und erst entdecken müssen. Diese Rezi zu schreiben habe ich sehr lange vor mich hin geschoben, denn ich wusste nicht, wie ich meine Gedanken verpacken soll und weiß es auch jetzt nicht wirklich. Dieses Buch handelt nicht nur um Freundschaft, sondern es spielen nachher noch einige andere Faktoren mit wie Kindesmissbrauch, Pädophilie und die seelische Abhängigkeit. 
Wir lernen Evie und Lizzie recht gut kennen und an dem Tag wo Evie verschwindet, stürzt für Lizzie eine Welt zusammen. Was sich letztendlich nach einem Buch über Mädchenfreundschaft anhört, verbirgt so vieles mehr und ich habe es schon angedeutet. 
Warum Lizzie sich oft in Lügen verstrickt ist mir bis heute nicht klar geworden, aber dennoch ist sie diejenige, die einige Steine ins Rollen bringt. 
Das Buch liest sich zügig und flüssig und der Spannungsbogen wird auch nicht immer komplett gehalten, aber irgendwann geht es los und dann vergisst man fast das Atmen, denn die Gefühle, die mich überkamen haben mich fast überrollt. 
Ich denke, das jeder dieses Buch anders empfinden wird. Die einen denken "langweilig" und andere wiederum entdecken vielleicht die Botschaft, die uns das Buch vermitteln will. Natürlich ist zeitweilig durch die Erzählperspektive von Lizzie das Buch etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich finde man kommt sehr schnell rein in Lizzies Gedanken. 
Wie finde ich jetzt den Faden, den ich eigentlich übermitteln will ohne zuviel der Handlung zu verraten? Wir haben hier drei Mädchen: Lizzie, Evie und Dusty. Evie steht immer im Schatten ihrer großen und wunderbaren Schwester und plötzlich ist da ein Kerl, der eben nicht Dusty betrachtet, sondern Evie. Warum Evie verschwindet wird erst sehr spät klar, aber als es dann klar wird ist es erschreckend, denn im Prinzip haben wir hier ein Familiendrama, was erst zum Ende hin aufgelöst wird und ab da ist auch "Das Ende der Unschuld" gekommen. Ab dem Zeitpunkt wird nichts mehr so sein wie es war. Die Mädchen haben sich verändert und werden nie mehr so sein wie sie mal waren. Unschuldig! 
Ich gebe zu, bissel wirr habe ich nun doch geschrieben, aber es fiel mir so schwer meine Gedanken in Worte zu fassen. Etwas was ich normalerweise nicht habe und ich wollte nun auch nicht komplett in die Handlung eingreifen. Dafür fand ich das Buch einfach viel zu toll und empfehle es natürlich auch gerne weiter. 
Mir ging es an die Psyche und hat auch einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen! 




Startet schön in die neue Woche! 

GLG, 
Mel



Alle Informationen zum Buch sind direkt der Verlagsseite http://www.kiwi-verlag.de entnommen!

Kommentare:

  1. Das das Buch nach einer Empfehlung auf meiner Wunschliste steht, muss ich natürlich gleich schauen, wie du es fandest - so wie du es beschrieben hast, wurde es mir auch empfohlen und scheint zu recht auf meiner Wunschliste zu stehen!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu - wirklich gute Rezension - ich finde deine Begründungen und Argumente wirklich vielversprechend und obwohl ich das Buch noch nie gesehen habe, habe ich es mir mal auf Amazon gespeichert - so begeistert wie du klingst :)

    *leser werd und gruß hinterlass*

    ich wünsche dir noch einen schönen Abend Liebe grüße Nikki

    AntwortenLöschen